Ein Regenbogen gegen Corona


Als die Kinderstufe endlich wieder mit den Gruppenstunden beginnen durfte, gab es Bedenken, ob die jüngeren Kinder überhaupt die Hygieneregeln einhalten und sich somit schützen können. Nach den ersten Gruppenstunden stellte sich raus, dass sie sehr bewusst mit diesem Thema umgehen. Zwar mussten wir unsere Gruppenstunden nun mit mehr Abstand durchführen, aber durch die Ideen einiger kreative Köpfe hatten trotzdem alle ihren Spaß. Unsere Aktion, mit Straßenkreide kleine Nachrichten und Bilder zu kreieren, kam so gut an, dass die Bilder stolz den Eltern präsentiert wurden. Die jungen Pfadis hatten vorgeschlagen, einen großen Regenbogen zu malen, da er von Anfang an als Zeichen von Solidarität gegen Corona stand und schon in vielen Fenstern hing. Außerdem gab es ja auch schon die Bezirksaktion, bei der ein Regenbogen aus Fotos zusammengesetzt wurde. Somit wurde die komplette Kreide genutzt, um einen großen Regenbogen auf den Boden zu zaubern und liebe Grüße an alle zu senden.

Nach den Sommerferien starten unsere Gruppenstunden wieder weitestgehend normal. Die Aktivitäten finden – soweit es geht – draußen und mit wenig Kontakt statt. Außerdem steht allen Gruppen Desinfektionsmittel für die Hände zur Verfügung.

VCP-WBM Gliederung VCP-Blau RGB_transpar