Herausforderungen erfolgreich gemeistert: „Leine Los“-Kurs beim Teamwork- und Kletterseminar

Als wir uns alle am Freitag an der Bezirkszentrale versammelt hatten, konnte es losgehen! Da erwartete uns schon die erste Aufgabe des Wochenendes: Jede Gruppe sollte eine Warmmahlzeit zubereiten und dafür dann auch erst einmal die Zutaten einkaufen. Natürlich waren wir nicht darauf vorbereitet und so gab es einige Komplikationen bei der spontanen Planung. Wie einigt man sich auf ein Gericht und wie viel muss man für 12 Personen einkalkulieren...? Da war schon einiges an Zusammenarbeit gefragt, welche wir auch für die folgenden Aufgaben benötigten. Schon beim ersten Spiel des Abends wurden wir auf die Probe gestellt und da war schnell klar, dass noch so einiges ausbaufähig war.

Am Samstag gingen wir als Indianerstamm auf die Jagd. Dazu mussten wir erst einmal den schwierigen Weg bis zur Büffelwiese meistern. Bis zum Mowhawkwalk klappte auch alles gut, trotz des nervigen Moorgeistes Vogi, aber dann scheiterten wir doch und so blieb noch eine Aufgabe offen. Beim Kistenklettern schlugen wir uns recht gut und sammelten schon einige Klettererfahrung. Den erlebnisreichen Tag ließen wir bei Stockbrot und Schokobananen am Kamin ausklingen und dank der netten Einladung der Galagos schliefen die Kattas und Galagos dann alle gemeinsam im Baumhaus.

Am Sonntag erwarteten uns dann noch einige Gruppenaufgaben, die uns noch einmal forderten und dann begann das große Aufräumen vor der Abfahrt. Wie schnell das Wochenende doch schon vorbei war!

Als Janne und Vogi uns vor knifflige Aufgaben stellten, stärkten wir unseren Teamgeist und merkten, dass uns die Zusammenarbeit immer besser gelang.

Wir freuen uns schon auf das nächste Seminar im Ith!

1 Kommentare

  1. DATSEHER

    ICH SEHE DICH NIES!

    Geschrieben am 22.05.2014 #

Schreib einen Kommentar