„Leinen Los“-Kurs baut Unterschlupf für Fledermäuse

Der "Leinen Los"-Kurs vor dem HochstandDer „Leinen Los“-Kurs hat in Zusammenarbeit mit den Niedersächsischen Landesforsten in mehreren Arbeitsschritten sein erstes Projekt abgeschlossen. Der Kontakt entstand über Herrn Schäfer, Förster der Stadt Wolfsburg. Während der Gruppenstunden und auch am Wochenende hat die Kursgruppe im Wald, in der Nähe der Käfertränke, einen ausgedienten Hochsitz umgebaut. Dabei wurden Nistkästen für Fledermäuse und andere Flugtiere gebaut und am Hochsitz befestigt, so dass Fledermäuse in dieser Region des Waldes einen sicheren Unterschlupf für sich und ihre Jungen vorfinden und nutzen können. Zudem wurden der Boden und das Dach des Hochsitzes ausgebessert und befestigt.

Tatkräftig unterstützt wurde die Gruppe vor allem von Herrn Stabel, einem Mitarbeiter der Niedersächsischen Landesforste, der ihnen alle Fragen rund um das Thema Fledermäuse und das Leben im Wald beantworten konnte. Auch bei Anleitung und Bau der Nistkästen stand uns Herr Stabel mit Rat und Tat jederzeit zur Seite.

Obwohl die Kursgruppe in den Gruppenstunden teilweise nicht vollständig war, haben die anwesenden Kursteilnehmenden dennoch so weit vorgearbeitet, dass die Nistkästen am Wochenendtermin bei Kälte und Wind schneller als gedacht fertig gebaut wurden und an den Hochsitz angebracht werden konnten.

Abschließend lässt sich sagen, dass es eine lustige und vor allem produktive Arbeitszeit war und somit ein gelungenes erstes Projekt der „Leinen Los“-Gruppe 2014.

0 Kommentare

Schreib einen Kommentar