Leinen-Los-Kurs auf Berlin-Tour

„In jedem steckt eine Schauspielerin oder ein Schauspieler!“ Frei nach diesem Motto war der Leinen-Los-Kurs über das erste Februarwochenende in Berlin unterwegs. Dabei wurden Standbilder erstellt, Geschichten erfunden, Pantomime gemacht und auf Traumreisen gegangen. Dieser ganze Spaß fand, wie in den Jahre zuvor auch, in den schönen Räumlichkeiten der Gästeetage im Wedding statt. Von dort starteten wir unsere Ausflüge in die Innenstadt, natürlich immer mit einem kreativen Hintergrund! So entstanden witzige Fotostorys rund um die Berliner Sehenswürdigkeiten, die jetzt in der Goetheschule zu sehen sind.

Besonders war auch das Essen, das von uns selber geplant, eingekauft und dann gekocht wurde. Neben vielen kulinarischen Köstlichkeiten ist der Hackbraten à la „Jamie-Oliver-Achilles“ hervorzuheben.

Das Highlight des Kreativseminars war der Besuch der Improvisationsshow „Gurke oder Banane“ im Ratibortheater. Bei diesem nächtlichen Ausflug tief hinein in das Nachtleben von Kreuzberg bestimmten wir das Programm, das die Profis darstellen mussten.

Es war ein wunderschönes Wochenende an dem wir alle viel gelernt und gelacht haben. So ganz nebenbei wuchs unsere Gruppe noch mehr zusammen.

0 Kommentare

Schreib einen Kommentar