Im Dschungel sind die Wölfe los

Mowglie bei der Kinderherbstfreizeit in StüdeNatürlich sind wir dem Ruf Mowglies gefolgt: Drei spannende Tage und Nächte verbrachten 16 Mädchen und Jungen aus den Gruppen Waldklapperschlangen und Haselmäuse sowie sechs erwachsene Leitungen mit tollen Abenteuern im Dschungel von Stüde.

Mit tatkräftiger Unterstützung von Mowglie konnten wir alle Herausforderungen meistern, wie z. B. das Basteln unserer eigenen Masken. Diese waren wichtig, um uns vor den anderen Dschungelbewohnern zu tarnen. Sie haben uns aber auch dabei geholfen haben, gegen die Affenbande im Schmugglerspiel zu bestehen. Wir mussten aber auch der Spur folgen, die Mowglie für uns während seiner Flucht vor Shirkan gelegt hatte. Um ihn dann am Abend – mit nur zwei Fackeln als Lichtquelle ausgestattet – tief im Wald wiederzufinden. Nur mit der roten Blume konnten wir sicherstellen, dass Mowglie sicher zurückfindet. Denn wie ja bekannt ist, hat Shirkan große Angst vor der roten Blume.

All diese Hürden haben wir super gemeistert, so stand unserer großen Dschungel-Party nichts mehr im Wege. Mit Spielen wie Dschungel-Ninja, Stopptanz oder Reise durch den Dschungel aber auch mit Singen und der Aufnahme von Majbritt haben wir unseren letzten Abend mit Mowglie ausklingen lassen.

Diese spannenden Tage gingen leider viel zu schnell rum. Die Waldklapperschlangen und Haselmäuse werden so schnell wie möglich wieder in den Dschungel fahren. Das ist ganz klar!

 

1 Kommentare

  1. Mareike Gertzen

    Vielen Dank für die tollen Tage & die schönen Bilder! Jesper erzählt heute noch von den spannenden Abenteuern, er würde sein Pfadfinderhemd am liebsten gar nicht mehr ausziehen...

    Geschrieben am 07.11.2013 #

Schreib einen Kommentar