Erstes Trupptreffen fürs Jamoboree 2015

erstes TruppfotoUnser erstes gemeinsames Treffen fand in Magedeburg statt, da die zentrale Lage für alle aus dem Trupp von Vorteil war. Aus verschiedenen Richtungen Deutschlands haben wir uns zusammengefunden und ein schönes und produktives Wochenende miteinander verbracht. Unser Hauptziel war es natürlich, uns erst einmal alle richtig kennenzulernen. Dabei hat die Tatsache, dass wir drei Pfadfinder mit dem Namen Moritz und zwei Pfadfinderinnen mit dem Namen Lena in unserem Trupp haben, sogleich für etwas Verwirrung beim Namenlernen gesorgt...

Am Samstagvormittag erhielten wir Besuch von Therese Zimkowsky, einem Teil unserer Bezirksleitung. Sie bereicherte unser Programm mit einem Beitrag zum Thema „Internationale Vorurteile und wie man mit ihnen umgeht“. Im Anschluss wurden Informationen und Bilder über die vergangenen Jamborees ausgetauscht im Hinblick auf das kommende Jamboree in Japan. Auch aktuelle Berichte wurden kommuniziert. Neben den informativen Aspekten haben wir den Nachmittag genutzt, um die Gruppe anhand von Kooperationsübungen einander näher zu bringen und an den Umgang miteinander zu gewöhnen. In kleinen Gruppenübungen zeigten sich die vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten im Trupp.

Am Abend ging es dann lebhaft zu. Gutes Einschätzungsvermögen war gefragt. Im Rahmen einer Gameshow traten drei Gruppen gegeneinander an. Jede Gruppe zeigte großen Kampfgeist, doch nur eine konnte den Hauptpreis gewinnen. Am Sonntag ging es nach einem besinnlichen Tageseinstieg, letzten Absprachen und dem Mittagessen schon wieder nach Hause. Ein gelungenes Wochenende mit neu geschlossenen Freundschaften lag hinter uns und wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Trupptreffen, an dem wir uns hoffentlich alle wiedersehen.

0 Kommentare

Schreib einen Kommentar