Sommerlager

die norwegische Flagge auf einem FelsenTraditionell finden unsere Sommerlager seit mittlerweile über 40 Jahren in Norwegen statt. Der Lagerplatz, den wir für unser zweiwöchiges Bezirkslager nutzen, liegt im Süden des Landes – genauer gesagt nahe der Küstenstadt Larvik. Die Lage ist optimal: inmitten einer Waldlichtung, unmittelbar am schönen Viksfjord gelegen. Und der nächste Sandstrand am Meer ist auch nur einen kurzen Spaziergang entfernt.

Kleine und große Abenteuer

Kanuexpedition auf dem Farris

Norwegen ist das ideale Land für ein Sommerlager, denn es bietet unzählige Möglichkeiten für Aktivitäten. Vor der gemeinsamen Zeit auf dem Lagerplatz finden gewöhnlich Fahrten in Kleingruppen statt. Das kann eine Woche auf einer gemütlichen Hütte im Wald sein, eine Wanderung über die höchsten Gipfel Norwegens, eine Kanutour zwischen hohen Felsschluchten oder auch eine Fahrradtour entlang von Flüssen, in denen man mit etwas Glück die Lachse springen sehen kann.

Auf dem Lagerplatz angekommen, wird es bestimmt nicht langweilig: Die große Spielwiese bietet sich zum Toben an, der Fjord ist jederzeit für eine Abkühlung gut, der Lagerfeuerfelsen lädt zu einer gemütlichen Singerunde ein, die Motorboote stehen für eine Angeltour bereit und die Kanus warten auch nur darauf, zum Einsatz zu kommen. Das ist aber längst nicht alles, denn für jedes Jahr planen wir ein volles Programm. So gibt es z. B. Geländespiele, einen Kochwettbewerb, Gute-Nacht-Kirchen, Bastel- und Bauaktivitäten, Vorleserunden, Tagestouren und vieles, vieles mehr.

Von Thor Heyerdahl und Wassertrollen

eine unserer SpielfigurenJedes Sommerlager steht unter einem bestimmten Motto, um das sich in den drei Wochen alles dreht. Während wir uns im einen Jahr auf die Spuren des Entdeckers Thor Heyerdahl begeben, bittet uns im anderen Jahr Prinz Mio aus der Geschichte Astrid Lindgrens um Hilfe, den bösen Machenschaften des Ritters Kato ein Ende zu setzen. Vielleicht tauchen beim allmorgendlichen Bad im Fjord auch mal Wassertrolle auf, die uns piesacken – man weiß ja nie…

Lageranschrift

Post auf's Lager ist sehr willkommen! Briefe und Karten werden beim Postamt in Larvik gesammelt und dort von uns alle zwei bis drei Tage abgeholt. Bitte beachten Sie, dass die Sendungen erfahrungsgemäß drei bis fünf Tage bis Norwegen unterwegs sind. Unsere Lageranschrift lautet:

VCP Wolfsburg
Vorname Nachname
Poste restante
3251 Larvik
Norwegen

Auf B.P.'s Spuren - Das Sommerlager 2017

„Ohne Abenteuer wäre das Leben tödlich langweilig.“ - Baden-Powell

Das Zitat ist uralt und trotzdem ganz schön aktuell. Deshalb ist es das Motto des diesjährigen Sommerlagers vom 29. Juni bis 22. Juli, welches für uns zu einem aufregenden Abenteuer mit vielen neuen Erlebnissen und unvergesslichen Erinnerungen werden soll. Wir begeben uns dabei auf die Spuren des Pfadfindergründers Baden-Powell, kurz „B.P.“. Vor 110 Jahren gründete er in England die heute weltgrößte Jugendbewegung.

1972 bis 2012: 40 Jahre Sommerlager in Norwegen

Die Geschichte unserer Sommerlager in Norwegen ist lang. Im Jahr 1972 machten sich erstmals Wolfsburger Pfadfinderinnen und Pfadfinder auf den Weg in den hohen Norden. Ihr Ziel: die kleine Insel Skougholmen im Viksfjord, die ganz in der Nähe unseres heutigen Lagerplatzes liegt. Die 51 Jungen und Mädchen erlebten drei unvergesslich schöne Wochen und waren so fasziniert von diesem Land, dass wir seitdem fast in jedem Jahr wiedergekommen sind.

Gruppenfoto: Jubiläum 2012Im Jahr 2012 haben wir unser 40-jähriges Sommerlager-Jubiläum gefeiert. Dazu hatten wir uns etwas Besonderes überlegt und alle ehemaligen Gruppenleitungen, die je an einem der Lager mitgewirkt hatten, nach Norwegen eingeladen. So feierten wir dieses Jubiläum mit über 160 Pfadis, Ehemaligen und Gästen, unter ihnen auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

 

» Fotos vom Jubiläum 2012

» Chronik unserer Sommerlager seit 1963

Foto-Auswahl von Sommerlagern vergangener Jahre

Weitere Fotos:

» Sommerlager 2013

» Sommerlager 2012

» Sommerlager 2011